Reiseland Altmark

Willkommen im schönen Norden Sachsen Anhalts!

Ob zu Fuß oder mit dem Rad

geschrieben von carlos am: Jun-8-2011

Wanderer
Foto: Martin Schemm/pixelio.de

Der diesjährige Volkswandertag des Kreissportbundes Altmark West (KSB) wird am Sonnabend, 18. Juni, in Beetzendorf organisiert. „Mit dem MTV, der AOK und der Gemeinde sind wir insgesamt vier Partner, die ein gemeinsames Ziel haben“, erklärt Peter Böse, Geschäftsführer des KSB mit Sitz in Klötze. Das Ziel lautet: Durch sportliche Bewegung Menschen aller Generationen zur Gesunderhaltung zu verhelfen.
Der MTV Beetzendorf ist für die Organisation des inzwischen 13. Volkswandertages im Altmarkkreis verantwortlich. „Der Vorstand hat sich bemüht, den interessierten Sportfreunden möglichst optimale Bedingungen und attraktive Wander – und Radstrecken anzubieten, um allen die Schönheiten unserer Burggemeinde näher zu bringen“, informiert MTV-Vorsitzender Heino Herrmann.

Rucksack
Eine weitere Anstecknadel kann diesem Rucksack am 18. Juni zugefügt werden.
Dann ist der 13. Volkswandertag.

Die Radler starten um 9 Uhr zu einer Zwei-Burgen- und Vier- Flüsse-Fahrt. Die Tour führt am Tangelnschen Bach, an der Hartau, der Jeetze und der Purnitz entlang.
Auf der 25 Kilometer langen Strecke werden Audorf, Käcklitz, Stapen und Klein Apenburg passiert. In Apenburg wird im Lindenhof zu Mittag gegessen, außerdem besteht die Möglichkeit, die Alte Burg zu besteigen. Zurück geht es über Siedengrieben zur Beetzendorfer Burgruine im Park. Start und Ziel ist das Beetzendorfer Sportlerheim. Das gilt auch für die fünf Kilometer lange Nordic Walking-Strecke und die Wanderung, die Manfred Lietze führen wird. Die Wanderstrecke ist etwa zwölf Kilometer lang und hat Rohrberg als Ziel.

Wanderer

Zuvor wird der Beetzendorfer Park besichtigt und es gibt fachkundige Erläuterungen zur Burgruine und den Pflanzen. Durch den Dränick geht es bis Rohrberg, wo im Landgasthof Alter Bahnhof zur Mittagsrast eingekehrt wird. Zurück geht es durch den Bruch und am Tangelnschen Bach entlang zum Beetzendorfer Sportlerheim. Wem die zwölf Kilometer zu lang sind, der kann auf dem Rückweg auch auf 7,5 Kilometer verkürzen.
Alle drei Sportangebote des Volkswandertages werden gegen 13.30 Uhr beendet sein. Dann können sich die Teilnehmer ausruhen und sich an einem Gesundheitsquiz der AOK beteiligen. Die Anreise zum Volkswandertag nach Beetzendorf kann individuell erfolgen. In Beetzendorf sind ausreichend Parkplätze vorhanden.
Der KSB stellt aber auch Busse zur Verfügung. Der Fahrplan wird in der kommenden Woche bekannt gegeben.

Quelle: www.az-online.de

  1. Manni Said,

    Ich bin auch ein großer Wander-Fan. Wenn wir in den Urlaub, suchen wir uns auch immer Orte aus, die gut sind zum Wandern. In Deutschland wandern wir meistens am Wochenende, wenn wir Zeit haben.
    Unsere größte Herausforderung müssen wir allerdings noch annehmen, den Jakobsweg natürlich.

Add A Comment