Reiseland Altmark

Willkommen im schönen Norden Sachsen Anhalts!

Ein Welt- und Europameister wohnt in der Altmark

geschrieben von carlos am Okt-19-2012

Rotfuchs mausend
Fotos: www.taxidermist.de

Das kleine Dörfchen Sallenthin in der Altmark kann sich mit einem Welt- und Europameister schmücken und dieses hat es einzig und allein Thomas Bauer zu verdanken. Denn Thomas Bauer ist Tierpräparator und hat mit seinem Können schon einige erste, zweite und dritte Plätze bei Europa und Weltmeisterschaften belegt.
Schon seit seiner frühesten Jugend beschäftigt sich Thomas Bauer mit dem lebensnahen präparieren von Tieren. In vielen Jahren verfestigte sein Geschick und Können und machte 1998 seine Leidenschaft zum Beruf.
Neben handwerklichen und künstlerischen Fertigkeiten benötigen Tierpräparatoren vor allem auch Wissen über Anatomie und Verhaltensweisen von Wildtieren. Denn nur so ist es ihnen möglich, Tiere möglichst lebensnah zu präparieren. Dass er die Kunst der Haltbarmachung von Tierkörpern für Studien- bzw. Dekorationszwecken sehr gut beherrscht, steht außer Zweifel. Seine Kundschaft, die aus allen Teilen des Landes kommt, dankt es ihm mit ihrem Vertrauen und Aufträgen.
Wenn Sie sich mehr über den Tierpräparator Thomas Bauer informieren möchten, besuchen Sie doch einfach seine Web-Site

WIZARD AIR 24+4 Trek & Trail Rucksack im Test

geschrieben von carlos am Dez-18-2011

WIZARD AIR 30+4 Rucksack
Fotos: Karl-Heinz Garber

gesponsorter Artikel

Schon lange habe ich überlegt, wie ich den alten, verschlissenen Rucksack meiner Frau durch einen neuen ersetzen könnte. Durch das Koffer-Arena.de Team erhielt ich nun die Möglichkeit, den Rucksack WIZARD AIR 24+4 von Vaude zu testen. Der WIZARD AIR ist ein moderner Wanderrucksack mit funktionellen Details im Daypack-Stil, womit er auch ausgezeichnet für die Stadt geeignet ist. Er ist, dank des Aeroflex-Systems, außergewöhnlich komfortabel . Das extra Bodenfach mit integriertem Organizer, die Kompressionsriemen, der Regenüberzug, die Netz-Außentaschen und der abnehmbare Hüftgurt machen diesen gut aussehenden Allrounder zu einem idealen Rucksack für ausgedehnte Wanderungen. weiterlesen »

Ob zu Fuß oder mit dem Rad

geschrieben von carlos am Jun-8-2011

Wanderer
Foto: Martin Schemm/pixelio.de

Der diesjährige Volkswandertag des Kreissportbundes Altmark West (KSB) wird am Sonnabend, 18. Juni, in Beetzendorf organisiert. „Mit dem MTV, der AOK und der Gemeinde sind wir insgesamt vier Partner, die ein gemeinsames Ziel haben“, erklärt Peter Böse, Geschäftsführer des KSB mit Sitz in Klötze. Das Ziel lautet: Durch sportliche Bewegung Menschen aller Generationen zur Gesunderhaltung zu verhelfen.
Der MTV Beetzendorf ist für die Organisation des inzwischen 13. Volkswandertages im Altmarkkreis verantwortlich. „Der Vorstand hat sich bemüht, den interessierten Sportfreunden möglichst optimale Bedingungen und attraktive Wander – und Radstrecken anzubieten, um allen die Schönheiten unserer Burggemeinde näher zu bringen“, informiert MTV-Vorsitzender Heino Herrmann. weiterlesen »

Frühling in der Altmark – Nachwuchs bei den Pferden

geschrieben von carlos am Apr-22-2011

Pferde auf Nachbars Weide

Bereits in den frühen Morgenstunden waren diese zwei Pferdemütter mit ihren Fohlen auf der Weide. Ein Bild, das man in der Altmark jetzt immer wieder öfter sieht. Aufgenommen wurde dieses Bild direkt hinter unserem Grundstück mit Blick auf die Weide unseres Nachbarn. weiterlesen »

Werbegemeinschaft legte Termine 2011 fest

geschrieben von carlos am Mrz-15-2011

Die Salzwedeler Werbegemeinschaft hat während ihrer jüngsten Sitzung ihre in diesem Jahr geplanten Veranstaltungen terminiert.

Vier verkaufsoffene Sonntage, jeweils von 13 bis 18 Uhr, soll es geben. Sie sind eingebettet in größere Feste: am 8. Mai zum Hopfenmarkt, am 5. Juni zum Hansefest, am 2. Oktober zum Dionysiusmarkt und am 11. Dezember zum Weihnachts- und Baumkuchenmarkt.

Letzterer wird vom 3. bis 18. Dezember wieder rund um den Marktplatz stattfinden, allerdings in einem neuen Erscheinungsbild, machte Vorsitzender Jost Fischer neugierig.

Die nächsten Großveranstaltungen sind erst einmal am 7. Mai die Kleine Friedensfahrt und am 8. Mai der Hopfenmarkt. Dort wird diesmal der Koch des besten altmärkischen Tiegelbratens gekürt. In der Jury sitzt auch die lebende Radsport-Legende Täve Schur. Wer sich am Wettbewerb beteiligen möchte, soll sich bei Jost Fischer unter Telefon (0 39 01) 3 05 33 melden. weiterlesen »

Farbe und Pinsel faszinierten ihn in Beruf und Freizeit

geschrieben von carlos am Jan-18-2011

Bibliotheks-Mitarbeiterin Sabine Müller (von rechts) eröffnete in der Galerie im Treppenhaus der Freydanckschen Villa die Vernissage von Holger Wenkel, der zum ersten Mal in seiner altmärkischen Heimat ausstellt. Foto: Torsten Adam

Vernissage von Holger Wenkel in der Stadt- und Kreisbibliothek Salzwedel

Salzwedel. Großen Zuspruch hat die Eröffnung der Ausstellung “Landleben – Ein- und Ausblicke” von Holger Wenkel erfahren. Freunde, Familienangehörige, ehemalige Arbeitskollegen und Kunstinteressenten kamen am Freitagabend zur Vernissage in die Salzwedeler Stadt- und Kreisbibliothek.

Die Ölbilder des 49-Jährigen sind zum ersten Mal in seiner altmärkischen Heimat zu sehen. In Bismark geboren und in Büssen aufgewachsen, absolvierte Holger Wenkel nach dem Schulbesuch in Mahlsdorf und Fleetmark eine Lehre zum Maler, “Anstreicher und Tapezierer”.
weiterlesen »

Salzwedeler Künstler eröffneten Ausstellung

geschrieben von carlos am Nov-18-2010

Wa(h)re Kreativität schwimmt gegen den Strom

Künstler in Salzwedel

Salzwedel. Am Montagabend eröffneten Sven Strauß und Frank Platte ihre Ausstellung mit dem vielversprechenden Titel “Wa(h)re Kreativität schwimmt gegen den Strom” im Gebäude der E.ON-Avacon an der Kleinbahnstraße. Bei Sekt, Wein, Saft und musikalischer Begleitung durch die Akustikgruppe “Bruni Punani” hatten sich zahlreiche Interessenten im Foyer eingefunden und freuten sich auf die zu bestaunenden Kunstwerke.
weiterlesen »

Drama um Liebe und Macht

geschrieben von carlos am Aug-18-2010

Nabucco im Freilichtmuseum

Natalia Daubert und Friedhelm Heinecke.Foto: Lindenau

Freuen sich auf die Opern-Premiere fürs Freilichtmuseum Diesdorf: Natalia Daubert und Friedhelm Heinecke.Foto: Lindenau

Diesdorf (sli). “Das ist etwas Außergewöhnliches für uns.” Friedhelm Heinecke freut sich auf das Sommer Klassik Open Air. Anfängliche Skepsis, ob der Platz im Freilichtmuseum groß genug ist, hat er mittlerweile abgelegt. Nun überwiegt Vorfreude beim Museumsleiter. Nabucco, Verdis prachtvolle Oper mit dem dramatischen Spiel um Liebe und Macht, vor der Kulisse des Museumsdorfes: Das verspricht ein ganz besonderes Erlebnis zu werden.
weiterlesen »

Ein letzter Tropfen im Weltgetriebe …

geschrieben von carlos am Feb-10-2010

Nachschlagewerk spielt mit Dorfnamen

Chüttlitz / Salzwedel. Im Jahr 2000 stand Salzwedel aufgrund der Mitternachtsstadtführung 1998 im Guinness-Buch der Rekorde. Eine Würdigung, die diese Veranstaltung, die Salzwedel in Deutschland bekannter machte, sicherlich verdient hatte.

Weniger bekannt dürfte sein, dass der weltweit erfolgreiche englische Autor Douglas Adams, der Schöpfer von ” Per Anhalter durch die Galaxis “, dem Salzwedeler Ortsteil Chüttlitz bereits zehn Jahre vorher ein literarisches Denkmal gesetzt hat.

In dem klassischen Nachschlagewerk ” Der tiefere Sinn des Labenz “, dem ” Wörterbuch der bisher unbenannten Gegenstände und Gefühle “, zuerst erschienen im Jahre 1990, in deutscher Übersetzung 1992 mit Sven Böttcher, wird das Dorf zwischen den Stichwörtern ” Chrutzi ” und ” Columbus ” angeführt.

Zugegeben, der kleine Ort kommt inhaltlich ” fragwürdig ” und ” unter der Gürtellinie ” davon, aber da Magdeburg und sogar Berlin gar nicht erwähnt werden, wollen wir darüber hinwegsehen, dass ” der Chüttlitz ” sozusagen nur ” ein letzter Tropfen ” im Weltgetriebe ist, der einen ” Pillgram ” verursacht und nicht mit einem ” Platschow ” verwechselt werden darf !

Wäre es nicht auch eine gute Idee, eine namenlose Straße in Chüttlitz, ” Douglas-Adams-Weg ” zu benennen ?

Von Arno Sommerfeld

Werbung mit günstigsten Kosten: Keine Preisgarantie

geschrieben von carlos am Feb-4-2010

Celle (dpa/tmn) – Touristen erleben es häufiger, dass Werbung die Wirklichkeit nicht genau beschreibt. Ansprüche lassen sich daraus aber dennoch nicht immer ableiten.

Das musste ein Urlauber erfahren, der wegen der Werbeaussage «Das Reisebüro hilft bei der Suche nach dem besten Preis» ein Reisebüro verklagt hatte. Auf das entsprechende Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Celle (Aktenzeichen: 11 U 202/08) weist die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Fachzeitschrift «ReiseRecht aktuell» hin.
In dem Fall ging es unter anderem um eine Reise, von der der Kläger behauptete, sie sei in einem anderen Reisebüro für 849 Euro günstiger zu haben gewesen. Dies rechtzeitig zu überprüfen, sei jedoch allein die Sache des Kunden gewesen, entschied das OLG. Die Werbeaussage des Reisebüros verspreche weder mit ihrem Wortlaut noch mit den weiteren Umständen, «dass der angebotene Preis in jedem Fall günstiger ist als derjenige der Konkurrenz».